awillbu1  Behaarter Muscheling, Rauchgraue Muscheling, Gallert-Muscheling                    UNGENIESSBAR! 

HOHENBUEHELIA MYXOTRICHA (SYN. DENDROSARCUS MYXOTRICHUS, AGARICUS MYXOTRICHUS, PLEUROTUS MYXOTRICHUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-5 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Etwas krautartig.

Geschmack:

Mild, leicht kohlartig.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, braun, graubraun, hellgrau, matt weiß bis hellcreme, uneben, körnig, striegelig, zottig samtig, +/- stellenweise auch glatt, weißlich filzig, muschelförmig bis zungenförmig, oft dachziegelartig stehend.

Fleisch:

Weisslich, weich, etwas zäh, unter der Huthaut glasig gelatinös.

Stiel:

Schmutzig weißlich, etwas gelblich-weiß, kurz bis oft sehr langgezogen, seitlich, samtig-filzig.

Lamellen:

Schmutzig weißlich, etwas gelblich-weiß, gedrängt stehend, herablaufend, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Hell cremegelb (6,3-7 x 3,5-4,2 µm, Basidien 22,4-28 x 5,6-7 µm, viersporig).

Vorkommen:

Laubholz, gern Linde, Buche, Birke, an verrotteten Stümpfen, Ästen, Totholz, Folgezersetzer, ganzjährig in der frostfreien Zeit, gesellig, nicht büschelig stehend, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Muschelinge.

Verwechslungsgefahr:

Grauer Muscheling, Nierenförmiger Muscheling, Flaumiger Zwergseitling, Zweisporiger Muscheling (Hut heller braun mit langfilziger Oberfläche), Trichterförmiger Muscheling, Austernseitling, Gelbstieliger Muschelseitling, Rillstieligen Seitling, Ohrförmigen Seitling, Lungenseitling.

Kommentar:

Wegen der Zähigkeit als Speisepilz unbrauchbar. Vermutlich ungiftig, nähere Angaben nicht bekannt!

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hohenbuehelia

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 4. März 2018 - 17:24:48 Uhr

“