awillbu1  Buchenrasling, Weißer Buchenpilz, Buna-Shimeji, Buchenholzrasling                                      ESSBAR!   

HYPSIZYGUS TESSULATUS (SYN. PLEUROCYBELLA TESSULATA, PLEUROTUS ULMARIUS SENSU, DENDROSARCUS TESSULATUS, TRICHOLOMA TESSULATUM, PLEUROTUS TESSULATUS, AGARICUS TESSULATUS)

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Dave W (Dave W) (shroomydan) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Fotos unten 1-4 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm, nussig, pilzig, würzig, +/- leicht marzipanartig oder mehlig.

Geschmack:

Mild, süßlich, nussartig bis würzig-aromatisch nach Anis.

Hut:

3-10 (13) cm Ø, weiß, hellbraun, weißlich-ocker, manchmal marmoriert, bereift, eingewachsen faserig, Rand lange eingerollt, filzig, im Alter bräunlich.

Fleisch:

Weiß, unveränderlich, dick, zäh.

Stiel:

3-8 (9) cm lang, 1-2 (2,5) cm Ø dick, weiß, längsfaserig, gleich dick oder leicht keulenförmig, etwas weiß-faserig-filzig, trocken kahl oder sehr fein seidig, Basis mit mehreren Fruchtkörperstielen büschelig verwachsen.

Lamellen:

Weißlich bis cremegelblich, angewachsen, gedrängt stehend, kaum herablaufend, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-7 µm, inamyloid, hyalin in KOH, Basidien 4- Sterigma, Pileipellis 2-4 µm, glatt, hyalin in KOH).

Vorkommen:

Auf totem oder lebendem Laubholz, gern Buche, meist büschelig, großflächig, folgezersetzend, selten auch parasitär, Spätsommer bis Spätherbst, wird gern kultiviert.

Gattung:

Raslinge, Holzraslinge.

Verwechslungsgefahr:

Marmorierte Holzrasling, Ulmenrasling, Gelbblättriger Rübling, Weißer Büschel-Rasling, Mehlräsling, Weiße Trichterlinge, Engblättriger Muscheling, Rillstieliger Seitling, Schuppiger Sägeblättling, Südlicher Ackerling.

Chemische Reaktionen:

KOH auf Hut negativ.

Bemerkung:

Fast identisch jedoch nie weiß, sondern ockerlich und mit marmorierter Huthaut ist der Marmorierte Holzrasling.

Besonderheit:

Er wird in Dunkelheit gezüchtet. In Japan und China hochgeschätzt. Im Gemüsefach des Kühlschrankes sollte er bei 5 °C bis zu 10 Tagen haltbar sein.

Kommentar:

Manche Autoren sehen den Marmorierten Holzrasling nur als Varietät zum Buchenrasling.

Geschmacklich sind sie gleich, nur die Hutfarbe variiert.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hypsizygus_tessellatus

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 23. März 2020 - 17:52:16 Uhr

“