awillbu1  Breitblättriger Helmling                             UNGENIESSBAR! 

MYCENA LATIFOLIA (SYN. MYCENA PINETORUM, AGARICUS LATIFOLIUS, PRUNULUS LATIFOLIUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (3) cm Ø, kastanienbraun, durchscheinend gerieft, Rand etwas heller, leicht wellig.

Fleisch:

Hellbraun, weißgrau bis dunkelgrau.

Stiel:

Bräunlich, weißgrau bis dunkelgrau, zur Spitze teil schwarz-blau, faserig, hohl, elastisch, Basis striegelig.

Lamellen:

Weiß, weit auseinander stehend, breit, angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (7,2-9,2 x 4,2-5,5 µm, schwach amyloid, Zystiden nur in der Mitte mit igeligen Fortsätzen).

Vorkommen:

Weiden, Parks, Mager- oder Feuchtwiesen, moosigen Stellen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (CR).

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Büscheliger Nitrathelmling, Braunschneidiger Helmling, Walzenförmiger Helmling, Bräunlicher Rindenhelmling, Zweisporiger Nitrathelmling, Geschmückter Helmling.

Kommentar:

Er gilt als vom Aussterben bedroht!

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Mycena_latifolia

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 1. Januar 2019 - 19:11:35 Uhr

“