awillbu1  Weißer Wollrindenpilz                    UNGENIESSBAR! 

AMPHINEMA DIADEMA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: George Riner (mycogeo) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut:

4-40 (100) cm Ø, weiß, filzig gewölbt, gebuckelt, zum Rand +/- spinnwebartig, etwas filzig verwebt, weich.

Fleisch:

Weißlich, weich.

Stiel:

Fehlt, am Substrat angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-6 x 3-7 µm, ??? Maße unsicher).

Vorkommen:

Auf verrottetem totem, morschem Ästen, Stümpfen oder Stämmen, morscher Rinde, abgefallenem Laub, auf Humusstreu, Erde, Moosen, ähnlich wie bei Schleimpilzen, Folgezersetzer, ganzjährig.

Gattung:

Rindenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Fransiger Wollrindenpilz, Feinwarziger Zystidenrindenpilz, Weißer Rindenpilz, Samtigmatter Zystidenrindenpilz, Zahnhaut, Holunderrindenpilz, Aschgrauer Zystidenrindenpilz, Gefeldeter Borstenscheibling, Mehliger Stachelsporling.

Kommentar:

Weiße Rindenpilze sind oft schwer sie gegenseitig auseinander halten zu können. Es bedarf hier eine optische Übung bzw. einem Mikroskop.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Amphinema

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 19:10:54 Uhr

“