awillbu1  Königsröhrling, Echter Königsröhrling                                    ESSBAR! 

BUTYRIBOLETUS REGIUS (SYN. BOLETUS REGIUS)

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 4-8 von links: Gerhard Koller ©    Bilder oben 4 und unten 1-3 von links: Claus Meyer (Eschborn) ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig.

Geschmack:

Mild, nussartig.

Hut:

4-12 (20) cm Ø, blutrot, oliv, purpurrot, kirschrot, rosarot, glatt, feinfilzig-schorfig, samtig bis feinhaarig, trocken, alt mit Falten und Gruben.

Fleisch:

Weißlich, hellgelb, dick, fest, fest, kompakt.

Stiel:

5-13 (15) cm lang, gelb, hellgelb, oft auch fast weiß, gefleckt kaminrötlich, mit Netzzeichnung, voll, Basis bauchig verdickt und verstärkt rotfleckig.

Röhren:

0,5-2,5 (3,5) cm lang, hellgelb, leuchtend zitronengelb, goldgelb, im Alter gelb-oliv, Druckstellen schwach blauend, ausgebuchtet angewachsen, eckig.

Sporenpulverfarbe:

Olivbraun (12-17 x 4-5 µm, elliptisch, hyalin).

Vorkommen:

Laubwald, gern Rotbuche, Eiche, auf kalkreichen Boden, Symbiosepilz, sehr selten, Frühsommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL2 Deutschland (stark gefährdet), Tschechien RL gefährdet. In Deutschland vollständig geschützt!

Gattung:

Röhrlinge, Dickröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Silberröhrling, Schönfußröhrling, Blauende Königsröhrling, Falscher Anhängselröhrling, Steinpilz, Anhängselröhrling.

Verwechslungsgefahr:

Wenn das Fleisch blaut könnte es auch der Blauende Königsröhrling (BOLETUS PSEUDOREGIUS) sein!

Chemische Reaktionen:

Mit Eisen(II)-sulfat (FeSO4) auf dem Hut ergibt eine blasse purpurrote Farbe, an Fleisch grau.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Nicht Marktfähig; DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Butyriboletus_regius

Priorität:

1

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 17:57:42 Uhr

“