awillbu1  Sommersteinpilz, Eichensteinpilz, Schwarzer Steinpilz                                         ESSBAR! 

Volksnamen: Steinpilz, Herrenpilz, Steini, Beisserl, Worzel, Weizerl, Dobberniggl (Dobernikel, Dobanickl, Dobberniggl…), Sterndl

BOLETUS RETICULATUS (SYN. BOLETUS AESTIVALIS, SUILLUS RETICULATUS, BOLETUS EDULIS F. RETICULATUS, BOLETUS EDULIS SUBSP. RETICULATUS, SUILLUS AESTIVALIS, BOLETUS RETICULATUS VAR. RUBIGINOSUS, BOLETUS RETICULATUS SUBSP. CARPINACEUS)

Sommer-Steinpilz

 

 

Bild oben 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©            Foto unten 2 von links: Klaus Bornstedt (Braunschweig) ©  Bilder oben 2+3 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©

Sommersteinpilz2004

SommersteiniE

SommersteiniE7

Sommer-Steinpilz3

Sommersteinpilz20041

Sommersteinpilz20042

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Nussig, sehr angenehm = sogenannter Steinpilzgeruch!

Geschmack:

Mild angenehm pilzig, nussig, einer der wenigen auch roh essbaren Pilze.

Hut:

4-22 (28) cm Ø, hell-lederbraun, ocker-braun, Huthaut uneben.

Fleisch:

Weißlich, nicht verfärbend, besonders unter der Huthaut weiß, nicht rotbräunlich wie beim Fichtensteinpilz.

Stiel:

Weißlich, bräunlich überfasert. Der Stiel besitzt ein weißes, im Alter bräunliches Netz!

Röhren:

Weißlich, gelblich, gelbgrün, alt olivegrün.

Sporenpulverfarbe:

Olivbraun (12,5-16 x 4-5 µm, ellipsoid).

Vorkommen:

Mischwald, gerne Eichen, Buchen, Linden, Esskastanie, Symbiosepilz, Frühsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Röhrlinge, Dickröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Fichtensteinpilz, Gallenröhrling, Maronenröhrling oder mit anderen Steinpilzarten wie Schwarzhütiger Steinpilz.

Besonderheit:

Der Steinpilz ist einer der beliebtesten Speisepilze überhaupt.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Marktfähig; DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sommer-Steinpilz

Priorität:

1

 

 

Bild oben 1 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

steini3

SteinpilzPortugal

SteinpilzPortugal2

steini

Sommer-Steinpilz2

Sommersteini

Eichensteinpilze (1-4 von links) fotografiert in Portugal unter Korkeichen!

korkeiche

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 15. Oktober 2018 - 16:13:59 Uhr

“