awillbu1  Dunkelscheibiger Kotbecherling, Dunkelscheibiger-Kotling                   UNGENIESSBAR! 

ASCOBOLUS SCATIGENUS (SYN. CONIOCHAETA SCATIGENA, HYPOCOPRA PLATYSPORA, HYPOCOPRA SCATIGENA, PEZIZA SCATIGENA, SPHAERIA SCATIGENA, SORDARIA PLATYSPORA, SORDARIA SCATIGENA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Benjamin Dion (MykesLogos) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 1-7 von links: Eduardo A. Esquivel Rios (Eduardo27) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut, Fruchtkörper:

1-2 (3) mm Ø, außen weißlich, hellgelb bis zitronengelb, Scheibe jung gelb, später braun, braunschwarz bis schwarz durch Sporenpulver verfärbt, jung in der Entwicklung mit undifferenzierten Hymenium und unreifen Schläuchen, Rand dick, nach innen gebogen.

Fleisch:

Gelb.

Stiel:

Fehlt oder sehr kurz gewurzelt, flach auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Schwarzbraun (20-25 x 10-15 µm, Asci 175-225 × 17.5-30 μm, 8-sporig, Paraphysen 2,5-3,5 μm, reichlich, zylindrisch, einfach oder gelegentlich verzweigt, septiert, hyalin, Hymenium 190-215 μm dick).

Vorkommen:

Auf Dung, Kot von Pflanzenfressern, selten Erde auf nährstoffreichen Boden, Folgezersetzer, Frühsommer bis Herbst.

Gattung:

Becherlinge, Kotlinge.

Verwechslungsgefahr:

Brauner Körnchenbecherling, Brandstellen-Kotling, Eichelbecherling, Kastanienbecherling, Astbecherling, Brandstellenbecherling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Ascobolus

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 21:47:19 Uhr

“

“