awillbu1  Düngerlings-Faserling, Düngerlings-Mürbling                                    UNGENIESSBAR! 

PSATHYRELLA PANAEOLOIDES

 

 

 

 

 

 

 

Fotos unten 1-4 von links: Gerhard Koller ©                          Bilder oben 1-2 und unten 5 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, dunkel rotbraun, ockerbraun, gefleckt braun, schnell ausbleichend (hygrophan), Mitte dunkler, auch leicht gebuckelt, Rand weiß, jung weißlich behangen.

Fleisch:

Hellbraun, gelbbraun.

Stiel:

Weißlich, graubraun, zur Basis hellbraun, auch faserig-striegelig, Spitze heller, etwas längsrillig.

Lamellen:

Zuerst schmutzig weißlich, hellgelb, graubraun, später schwarzbraun, Schneiden heller, angewachsen, eventuell etwas mit Zahn herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz mit etwas rötlichem Ton (6,2-11 x 4,5-6,5 µm, eiförmig).

Vorkommen:

Trockenrasen kalkreicher Boden, Frühjahr bis Spätherbst, meist selten.

Gattung:

Faserlinge, Mürblinge, Zärtlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schmalblättriger Faserling, Weißgrauer Faserling, Beifußzärtling.

Kommentar:

Eine Unterscheidung von anderen Faserlingsarten ist oft nur per Mikroskop möglich.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCrblinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 10:59:14 Uhr

“