awillbu1  Ausgeflachter Faserling                          UNGENIESSBAR! 

PSATHYRELLA PSEUDOCASCA (SYN. HYPHOLOMA CASCUM, PSATHYRELLA PSEUDOCASCA, PSATHYRELLA PSEUDOCASCA,

PSATHYRELLA PSEUDOCASCA, DROSOPHILA PSEUDOCASCA, PSATHYRELLA STIGMATOSPORA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Dieter Wächter – Thiersheim ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend bis leicht pilzartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-7 (8) cm Ø, haselnussbraun, hygrophan, alt mit rosa Farbton, Oberfläche und Rand gerieft und geflockt vom Velum.

Fleisch:

Bräunlich bis ockerbraun, Stielrand weißlich, brüchig.

Stiel:

Weiß, glänzend, schuppig genattert, mit angedeuteter Ringzone, Basis ohne Knolle und ohne Myzelfilz, hohl.

Lamellen:

Ocker, grauocker bis braunocker, breit angewachsen, +/- mit Zahn etwas herablaufend, mit Zwischenlamellen, ohne Y-Gabeln, Schneiden weißlich.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun bis rostbraun (6,5-9 x 3-4,6 µm ellipsoid, eiförmig, fast zylindrisch, Basidien 15-20,5 x 5,5-8 µm, mit kleinem exzentrischen Porus).

Vorkommen:

Laubwald, Parks, Waldränder, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Faserlinge, Mürblinge, Zärtlinge.

Verwechslungsgefahr:

Beifußzärtling, Kohlenmürbling, Schmalblättriger Faserling, Grauweißer Faserling, seher selten wäre noch der Ungekämmter Faserling (PSATHYRELLA IMPEXA) sehr selten aber auch rosa Ausbleichend.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCrblinge

Priorität:

1

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Dieter Wächter – Thiersheim ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 9. Oktober 2017 - 07:00:21 Uhr

“

“