awillbu1  Berberitzen-Kugelpilz                                                                     UNGENIESSBAR! 

CUCURBITARIA BERBERIDIS (SYN. SPHAERIA BERBERIDIS, HYPOXYLON BERBERIDIS, GIBBERIDEA BERBERIDIS, PYRENOCHAETA BERBERIDIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-11 (16) mm Ø, schwarz, braunschwarz, krustenförmig, flach, Rinde aufsprengend, hervorbrechend, flächig, Peridium mattschwarz, Oberfläche kegelförmige körnige, warzenförmige Mündungen.

Fleisch:

Schwarz.

Stiel:

Fehlt, am Substrat aufliegend und aus der Rinde entspringend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (24,5-40 x 10,5-17,5 µm, eiförmig, Asci 180-220 x 16-20 µm, 8-sporig, Jod -, Pseudoparaphysen dünnfädig, hyalin, gegabelt).

Vorkommen:

An abgestorbenen Zweigen von verschiedenen Sträuchern (z.B. Vogelbeere, Essigbeere, Sauerdorn, Schlehe…), Folgezersetzend, ganzjährig.

Gattung:

Kohlenbeeren, Kugelpilze, Kernpilze (Schlauchpilze).

Verwechslungsgefahr:

Stängel-Kernpilz, Sauerdorn-Kugelpilz, Robinien-Kugelpilz, Faulbaum-Kugelpilz, Goldregen-Kürbiskugelpilz, Geschnäbelter Kugelpilz, Südliche Kohlenbeere, Erlen-Kernpilz.

Kommentar:

Die schwarze Nebenfruchtform (PYKNIDIEN) sind kugelig-oval 0,8-2 mm Ø, matt mit dunklen Borsten Die PYKNOKONIDIEN sind 1,8-3,1 x 0,8-1,1 µm.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Cucurbitaria

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 5. März 2018 - 09:29:39 Uhr

“