awillbu1  Bart-Astflechte                                                                UNGENIESSBAR! 

RAMALINA THRAUSTA

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Jason Hollinger (jason) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-30 (50) cm lang, gelb, grau, graugelb, grüngelb, etwas verzweigt, bärtig, strauchig ca. 10 und 20 cm lange Äste/Bärte bildend, mit zahlreichen abstehenden Kurzzweigen.

Fleisch:

Weißlich bis grüngelb.

Sporenpulverfarbe:

Hell graubraun.

Vorkommen:

Auf Borke (Rinde), ganzjährig, extrem selten.

Gattung:

Flechten (Lichen), Astflechten, Strauchflechte, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Grünrindige Bartflechte, Bartflechte, Grubige Bartflechte (USNEA HIRTA), Wolfsflechte (sehr ähnlich), Astflechte Sorediose oder andere Astflechten wie Pflaumenflechte (EVERNIA PRUNASTRI), diese ist fast identisch und meist nur mikroskopisch wirklich trennbar.

Kommentar:

Alle Bartflechten werden als Hexenkostüme im Bayerischen Wald (Deutschland) und im Tiroler Raum (als anerkanntes immaterielles Kulturerbe Österreichs) verwendet.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Flechte

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 15:04:08 Uhr

“

http://www.123pilze.de/Counter/counter.php