awillbu1  Braunhütiger Sumpfhautkopf, Umbrabrauner Sumpfhautkopf, Olivblättriger Torfmoos-Hautkopf     atod1 GIFTIG!

CORTINARIUS HURONENSIS (SYN. CORTINARIUS PALUSTRIS, DERMOCYBE HURONENSIS, CORTINARIUS CHRYSOLITUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 und unten 1-5 von links: Terri Clements/Donna Fulton (pinonbistro) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Ein wenig nach Jod.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, braun, rotbraun, umbrabraun, kastanienbraun, orange-rostbraun feinschuppig, fein faserig.

Fleisch:

Hell ockerbräunlich, in der Basis dunkler.

Stiel:

Ockerbräunlich bis orangebraun, faserig, rostbräunliche Velumzone.

Lamellen:

Gelblich mit grünlichem Schimmer, olivgrün, orangebraun, später rostbraun, ausgebuchtet angewachsen, Schneiden wellig.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (7-9 x 4-5 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Torfmoos, vermutlich Symbiosepilz, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Hautköpfe (Schleierlinge, Haarschleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Orangefüssiger Hautkopf (mit orangegelber Stielbasis), Zimthautkopf, Gelbblättriger Hautkopf.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hautk%C3%B6pfe

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 23. Dezember 2018 - 10:21:21 Uhr

“