awillbu1  Gelber Stäubling                                                 UNGENIESSBAR! 

 

BOVISTA COLORATA (SYN. LYCOPERDON COLORATUM)

 

 

Foto oben 1 von links: Jason Hollinger (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Foto oben 2 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-5 (7) cm Ø, gelb bis gelbbraun kugelig, eiförmig.

Fleisch:

Zuerst weiß, später dunkel olivbraun.

Stiel:

Fehlt, nur etwas mit Myzel bewurzelt.

Sporenpulverfarbe:

Olivbraun (3,5-5 μm).

Vorkommen:

Mischwald, an Holz oder auf vergrabenem Holz, Folgezersetzer, sehr wärmeliebend, häufiger in mediterranen Gebieten, Sommer bis Herbst, extrem selten, nur sehr wenige Funde in Mitteleuropa bekannt.

Gattung:

Stäublinge, Staubpilze, Bauchpilze (Weißfleischige Boviste).

Verwechslungsgefahr:

Gelbverfärbender Rasenbovist, Dickschaliger Kartoffelbovist , Gefelderter Kartoffelbovist (sehr ähnlich, leicht wurzelnd), Gelbflockiger Hartbovist.

Kommentar:

Wegen Seltenheit ist sein Speiswert unbekannt. Vermutlich ist er ungiftig wie alle weißfleischigen Stäublinge.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Bovista_colorata

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 27. Januar 2018 - 11:46:17 Uhr

“