awillbu1  Fastweißer Schirmpilz, Weißlicher Schirmling, Cremeweißer Schirmling    atod6TÖDLICH GIFTIG!     … gefährlich wie alle keinen Schirmlinge!

LEPIOTA SUBALBA (SYN. LEPIOTA ALBOSERICEA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Dave W (Dave W) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unangenehm, ähnlich Stinkschirmling.

Geschmack:

Mild. Keine Kostversuche bei kleinen Schirmlingen!

Einige Arten sind schon bei einem Kostversuch ORGANSCHÄDIGEND!

Hut:

1-1,5 (2,5) cm Ø, weiß, etwas schmierig, seidig-filzig, kleine weißliche Faserschuppen, Mitte etwas creme-rotbraun geschuppt, fast glatt, Rande breit, oft etwas gestreift, jung glockenförmig, stumpfem Buckel, später ausgebreitet.

Fleisch:

Weiß, im Hut etwas fleischig.

Stiel:

Ca. 2-5 (6) cm lang, 3-4 (5) mm Ø dick, weiß, Spitze fein gerieft, auf hell fleischbräunlichem Grund stark überfasert und abwärts relativ kahl, glatt, röhrig, +/- hohl, Basis etwas verdickt.

Ring:

Weiß, häutig, vergänglich.

Lamellen:

Weiß bis alt leicht gelblich, frei, gedrängt stehend, Schneide glatt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-10 x 3-5 µm, ellipsoidisch).

Vorkommen:

In Blumentöpfe, Gewächshäusern, Gebüschen, Parks, Laubwald, feuchter, humusreicher Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schirmlinge, kleine Schirmlinge (LEPIOTA).

Verwechslungsgefahr:

Weißer Flockenschirmling, Weißer Mehlschirmling, Weißer Körnchenschirmling, Weißer Schirmling, Seidiger Seidenschirmling, Starkriechender Körnchenschirmling, Stinkschirmling.

Kommentar:

Finger weg von kleinen Schirmlingen – viele tödliche Arten in dieser Gattung!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schirmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 18:43:29 Uhr

“