awillbu1  Dünen-Becherling                                      UNGENIESSBAR! 

PEZIZA AMMOPHILA (SYN. GEOPYXIS AMMOPHILA, TARZETTA AMMOPHILA, SARCOSPHAERA AMMOPHILA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

2-5 (7) cm Ø, Außenhaut hellbraun, graubraun, mit Sand ruppig, körnig, Innenschicht (Scheibe) braun bis rot-bräunlich, oft mit dunkleren Flecken, Rand aufreißend, heller, zuerst halbkugelig, später öffnend, meist sternförmig ausbreitend und oft nach Außen gebogen.

Fleisch:

Hellbraun, brüchig.

Stiel:

Fehlt, gesamter Fruchtkörper etwas im Erdreich versenkt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (14-16 x 10 μm, elliptisch, glatt, Asci 160-200 x10-15 µm, achtsporig, mit Melzer Spitzen blau verfärbend).

Vorkommen:

Sanddünen, Strände, im Sand, meist auf kalkhaltigen, sandigen Boden, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst, sehr selten.

Gattung:

Becherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Beigebrauner Sandborstling, Zedern-Sandborstling, Bräunlicher Zedernholzkelchpilz, Gemeiner Sandborstling, Vergrabener Sandborstling, Riesenbecherling.

Kommentar:

Die Sandborstlingsarten sind sehr ähnlich!

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Peziza

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 5. März 2018 - 14:04:42 Uhr

 

 

 

“