awillbu1  Dreifarbiger Krempenritterling, Derber Ritterling, Dreifarbiger Krempentrichterling           UNGENIESSBAR! 

LEUCOPAXILLUS COMPACTUS (SYN. LEUCOPAXILLUS TRICOLOR)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 und unten 4-8 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bilder oben 3+4 und unten 1-3 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Würzig, pilzig, angenehm bis schwach säuerlich.

Geschmack:

Mild bis etwas unangenehm.

Hut:

4-15 (20) cm Ø, bleigrau, ockergelblich, gelbbraun, fein hirschlederartig, trocken, filzig, Rand lange heruntergebogen, gerippt, jung gewölbt, alt flach gewölbt, etwas buckelig.

Fleisch:

Weiß, dick, brüchig.

Stiel:

Weiß, später zur Basis bräunlich, verdickt, glatt, kahl, kurz, derb, am Hut verjüngt.

Lamellen:

Jung hellgelb, später cremegelb, goldgelb bis gelbbraun, nie fleckig, dicht, gerade angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß bis hellgelb (6,7-9,6 x 4,7-6,1 µm, Q = 1,40-1,66, Qm = 1,56, Vol. = 104-158 µm³, Basidien 31-38 x 8-9 µm).

Vorkommen:

Laubwald, in Parks, im Gebüsch, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Krempentrichterling, Krempenritterling.

Verwechslungsgefahr:

Weißbrauner Ritterling, Mönchskopf, Riesenkrempentrichterling, Weißen Gifttrichterlingen, Ockerfarbigen Trichterling, Fuchsigen Röteltrichterlinge.

Kommentar:

Wird vereinzelt sehr groß, bis 20 cm Ø oder sogar noch mehr.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ritterlingsverwandte

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-6 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 23. Dezember 2018 - 17:26:36 Uhr

“

 

“