awillbu1  Brinkmanns Schütterzahn                                           UNGENIESSBAR! 

SISTOTREMA BRINKMANNII

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut:

3-8 (100) cm Ø, weiß, blass rosa bis blass ockerlich, körnige Oberfläche Ränder oft weißlich Myzelfransig.

Fleisch:

Weißlich.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-5 x 2-2,5 µm, Basidien 10-20 x 5-8 µm, 6-8 Sterigmata).

Vorkommen:

Totholz, Äste und Stümpfe, auch Pflanzenstängeln überziehend, Folgezersetzer, ganzjährig.

Gattung:

Rindenpilze, Resupinatstachelinge, Stachelinge, Schütterzahn.

Verwechslungsgefahr:

Gefranster Resupinatstacheling, Weißer Holunderrindenpilz, Aschgrauer Zystidenrindenpilz, Gefeldeter Borstenscheibling, Gemeiner Rindensprenger.

Kommentar:

Der Brinkmanns Schütterzahn soll sogar schon in lebensfeindlichen Regionen wie die Antarktis gefunden worden sein.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Sistotrema

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 4. Mai 2018 - 11:11:44 Uhr

“

 

“