awillbu1  Braunschuppiges Krüppelfüßchen                            UNGENIESSBAR! 

CREPIDOTUS CALOLEPIS (SYN. AGARICUS CALOLEPIS, CREPIDOTUS MOLLIS VAR. CALOLEPIS, CREPIDOTUS MOLLIS SUBSP. CALOLEPIS,

CREPIDOTUS MOLLIS VAR. SQUAMULOSUS, CREPIDOTUS CALOLEPIS VAR. SQUAMULOSUS, CREPIDOTUS CALOLEPIS VAR. HETEROCYSTIS, CREPIDOTUS CALOLEPIS VAR. JANUARIUS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild, leicht bitterlich, herb.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, weißlich, hellgelb bis hell gelbbraun, anfangs weißlich, aber mit winzigen braunen Schuppen besetzt, wollig-filzig, Rand etwas eingerollt, nierenförmig, manchmal schwache Streifen sichtbar.

Fleisch:

Weißlich bis hellgelblich, meist sehr wässrig und leicht zerbrechlich, im oberen Teil des Fruchtfleisches mit gallertartiger Schicht.

Stiel:

Kein, wenn sehr kurz, fast fehlend wirkend, weißlich bis gelbbraun, filzig, seitlich gestielt.

Lamellen:

Blassbraun bis etwas gelbbraun, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Tabakbraun (7-10 x 5-6,5 μm, glatt, ellipsoid, dickwandig).

Vorkommen:

Verrottetem Totholz, auf Stümpfen, toten Stämmen und gefallenen Zweigen von Laubbäumen, manchmal aus Rissen in lebenden Pappeln, Folgezersetzer, ganzjährig, Sommer bis Spätherbst, extrem selten.

Gattung:

Stummelfüßchen, Krüppelfüßchen.

Verwechslungsgefahr:

Gallertfleischiges Stummelfüßchen, Safranblättriges Krüppelfüßchen, Braunes Stummelfüßchen, Orangeseitling, Flaumiges Krüppelfüßchen, Wolliges Stummelfüßchen, Kugelsporiges Stummelfüßchen, Verdrehtes Stummelfüßchen, Gemeines Stummelfüßchen.

Kommentar:

Stummelfüßchen, Krüppelfüßchen, keine Art der Gattung essbar! Die meisten können nur per Mikroskop sicher unterschieden werden! Das Braunschuppige Krüppelfüßchen wird oft nur als schuppige Varietät zum Gallertfleischigen Stummelfüßchen (CREPIDOTUS MOLLIS VAR. CALOLEPIS) gesehen.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gallertfleischiges_Stummelf%C3%BC%C3%9Fchen

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Freitag, 3. August 2018 - 10:34:18 Uhr

“