awillbu1  Blasser Adermoosling, Netziggerunzelter Adermoosling, Netziger Adermoosling, Schüsselförmiger Adermoosling       UNGENIESSBAR! 

ARRHENIA RETIRUGA (SYN. DICTYOLUS CONCHATUS, LEPTOGLOSSUM RETIRUGUM, CAMPANELLA CONCHATA, LEPTOGLOSSUM CONCHATUM, HELVELLA RETIRUGIS, CANTHARELLUS RETIRUGIS, ARRHENIA RETIRUGIS)

 

 

 

 

 

Bilder oben 1+2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©    Fotos unten 1+2 von links: Elsa (pinknailsgirl) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 3 von links und unten: Byrain (mushroomobserver.org)

 

 

Bilder oben 3-5 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©   Bilder oben 6-8 von links: Walter Bethge ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

0,2-1 (1,5) cm Ø, schmutzig weiß, weißgrau, hell graubraun, hell gelblich, durchscheinend, ausblassend (hygrophan), nass schwach gezont, Außen filzig, anliegend faserfilzig, Rand uneben, lappig, verbogen, oft eingerollt. Habitus sehr klein, schalenförmig, muschelförmig, später unregelmäßig wellig.

Fleisch:

Weißlich, hellgelb, transparent durchscheinend, häutig dünn.

Stiel:

Weißlich, hellgelb, seitlich oder fehlend, mit weißlichen, aschgrauen Mycel wurzelnd.

Lamellen:

Schmutzig weiß, hell graubraun, hell gelblich, durchscheinend, Fruchtschicht (Hymenophor) jung glatt, alt schwach aderig, leistlingsähnlich, meist kaum sichtbar, becherförmig, mit Querverbindungen, gegabelt, vom Zentrum beginnend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5,3-10 x 3,5-7 µm, ellipsoid, länglich bis tränenförmig, mit großem Apikulus, Q = 1,5-1,6, dünnwandig, glatt, inamyloid, Form und Größe sehr variabel, Basidien viersporig, Schnallen fehlen, alle Hyphen dünnwandig und hyalin, Hutdeckschicht mit ca. 5 µm breiten und 65 µm langen zylindrischen Zellen, stark quergestreift fein inkrustiert, Schnallen fehlen, basal auch verzweigt, 1 x septiert, Hymenium zum Hutrand hin steril).

Vorkommen:

Magerwiesen, gern von Schafen beweidet, Mischwaldränder, auf feuchten Stellen, direkt auf den Moosen oder Gras sitzend, Frühjahr bis Spätherbst in der frostfreien Zeit, selten, RL Schweiz (NT = potentiell gefährdet).

Gattung:

Adernmooslinge.

Verwechslungsgefahr:

Glatter Becher-Schichtpilz, Gezonter Adernmoosling, Stielloser Adermoosling, Grauer Adermoosling, Krause Kraterelle, Weißer Aderschüsseling.

Kommentar:

Wegen der Ähnlichkeit zu Adernmooslingen ist oft die Unterscheidung Blasser Adermoosling zum Glatten Becher-Schichtpilz ist oft sehr schwierig und bedarf meist einer mikroskopischen Bestimmung. Die seltenere bräunliche ARRHENIA SPATHULATA kann auch grauweiß ausbleichen, ist aber immer gestielt.

Gezonter Adernmoosling (ARRHENIA SPATHULATA) und Blasser Adermoosling (ARRHENIA RETIRUGA) werden von manchen Autoren als eine Art zusammengefasst bzw. als Varietäten zueinander gesehen. ARRHENIA RETIRUGA hat breitere, kurz-elliptische Sporen, während ARRHENIA SPATHULATA diese im Schnitt etwas länglicher aussehen.

Bemerkung:

Wir haben festgestellt, dass die mikroskopischen Merkmale vom Gezonten Adernmoosling sehr dieser Art ähneln. Weswegen wir wie andere Autoren ihn als Varietät hierzu sehen. Dennoch gibt es makroskopisch sehr große Unterschiede.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Adermooslinge

Priorität:

2

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 von links: Walter Bethge ©     Bilder oben 5-7 und unten 1-7 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-5 von links: Georg Probst ©      Fotos oben 6-8  von links und unten: Byrain (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 3. Februar 2021 - 20:30:47 Uhr

“