awillbu1  Baumkrebs, Obstbaumkrebs (+ vgl. Maserknolle bzw. Holzkropf)                              UNGENIESSBAR! 

NECTRIA GALLIGENA (für Maserknolle = AGROBACTERIUM TUMEFACIENS) (SYN. NEONECTRIA GALLIGENA, NEONECTRIA DITISSIMA)

 

Baumkrebs-M

Baum-KREB3

baumkr-ebs

 

Bilder oben 1 und unten 1+8 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

Baum-KREB2

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

2-20 (>30) cm Ø, eine Pilz-Infektion von Rinde und Holz durch den Pustelpilz (NECTRIA GALLIGENA). Die befallenen Rindenbereiche färben sich orange-braun und werden rissig und trocken.

Sporenpulverfarbe:

Transparent.

Vorkommen:

Nach Verletzung der Rinde nistet sich der Pilz ein, Infektion gerne in den Herbst- und Wintermonaten.

Gattung:

Pustelpilze.

Verwechslungsgefahr:

Gagapilz, Birkenporling, Lackporlinge, Brandkrustenpilz, Vielgestaltige Kohlenbeere.

Kommentar:

Der Baumkrebs ist kein Zellkrebs, sondern ein Pilz, der das Wachstum des Holzes stört bzw. verändert!

Vergleich:

Die ähnlich aussehende Maserknolle (Holzkropf) wird nicht durch eine Pilzinfektion ausgelöst, sondern meist durch ein Bakterium z.B. AGROBACTERIUM TUMEFACIENS. Dieses verursacht eine Wachstumsveränderung und löst außerdem eine farbliche Maserung im Holz aus. Wird gern zur Herstellung von Tabakpfeifen verwendet.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Baumkrebs

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 1. April 2018 - 17:50:03 Uhr

“