awillbu1  Ausgebreitetes Hängezähnchen, Graurotes Hängezähnchen, Ausgebreiteter Stachelpilz                            UNGENIESSBAR! 

KAVINIA HIMANTIA (SYN. HYDNOCRISTELLA HIMANTIA, HYDNUM HIMANTIA, HYDNUM SERPENS, CLAVARIA HIMANTIA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Unbedeutend, mild bis leicht bitterlich.

Fruchtkörper:

2-10 (30) cm Ø, weißlich, creme-ocker, braunrot, alt kastanienbraun und an der Spitze mit lochartiger Öffnung, priemförmig, Oberfläche stachelig, einzelne sternförmige Fruchtkörperfelder die später zu größeren Flächen zusammenwachsend.

Fleisch:

Weißlich bis creme-ocker.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Hell gelblich, (8-12 x 4-5 µm eiförmig, fast zylindrisch, glatt, Basidien keulenförmig, 25-45 x 6-8 µm).

Vorkommen:

Meist am Boden auf totem Substrat wie Laub, selten auch an Totholz, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, sehr selten.

Gattung:

Stachelbärten (Stachelpilzen) … unklare Gattungsstellung einige Autoren setzen ihn zu den Rindenpilzen!

Verwechslungsgefahr:

Eichen-Stachelhaut, Reinweißes Hängeröhrchen, Grünweißes Hängezähnchen, Stachelrindenpilz, Fadenstachelpilz, Dickstacheliger Schwammporling, Krustenstachelbart.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Kavinia

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 9. Oktober 2017 - 07:00:41 Uhr

“

“