awillbu1  Baumrindenbecherflechte, Hagens-Kuchenflechte, Baumrindenbecher-Krustenflechte                           UNGENIESSBAR! 

LECANORA HAGENII (SYN. LECANORA UMBRINA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Jason Hollinger (jason) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-3 (5) cm Ø, flächig oft > 8 cm Ø, weiß, grauweiß, sie liegt fest auf der Unterlage auf, meist kantig abgegrenzt, becherlingsartige ockergelbe, hell- bis dunkelbraune, weißlich-gerandete bereifte APOTHECIEN (Fruchtkörper) erreichen 0,5-0,8 mm Ø, sind meist gedrängt stehend.

Fleisch:

Grau.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich (8,9-13,3 x 4,5-5,9 µm).

Vorkommen:

Borke von Laubbäumen, selten Nadelbäume, gern flachrissige Rinde, Symbiosepilz, ganzjährig, selten.

Gattung:

Flechten (Lichen), Krustenflechtenart, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Becher-Krustenflechte (auf Gestein), Graue Krustenflechte, Braunschwarze-Krustenflechte.

Chemische Reaktionen:

C-; P-; K+ gelb; KC-.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lecanora

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 20. Mai 2018 - 22:17:25 Uhr

“

“