awillbu1  Auen-Blättling, Auen-Blätterporling             UNGENIESSBAR! 

LENZITES WARNIERI

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 und unten 2+3 von links: Toter Alter Mann https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Toter_Alter_Mann http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut, Fruchtkörper:

2-20 (40) cm Ø, cremefarben, bräunlich-schwärzlich-orangebraun gezont, resupinat, relativ dünn, junge Exemplaren sind samtig, alt kahl und glatt, höckerig.

Fleisch:

Weißlich, braun bis orangebraun, zäh, korkig, lederartig.

Stiel:

Fehlt, resupinatartig auf dem Substrat aufliegend.

Lamellen, Poren:

Weißlich-ocker, hellbraun bis pergamentfarben, alt braun, gegabelt-labyrinthartig ineinander laufend.

Sporenpulverfarbe:

Braun (7-9 x 3-4 µm).

Vorkommen:

Auwälder, an lebendem Laubholz, gerne entlang von Gewässern, parasitär, Weißfäuleauslöser, ganzjährig, sehr selten, RL1 Deutschland (vom Aussterben bedroht).

Gattung:

Baumpilze, Blättlinge.

Verwechslungsgefahr:

Birkenblättling, Eichenwirrling, Dreifarbige Tramete, Balkenblättling, Rötende Tramete, Birken-Blätterporling.

Kommentar:

Die Besonderheit des Pilzes ist, dass er nur einmal im Leben (im Frühjahr) Fruchtkörper ausbildet und anschließend unfruchtbar wird. Obwohl er als Porling gilt, ist die Fruchtkörperunterseite lamellenartig.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Auen-Bl%C3%A4tterporling

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 13. Februar 2018 - 14:12:31 Uhr

“