awillbu1  Rötender Wirrling, Rötender Saftwirrling                         UNGENIESSBAR! 

ABORTIPORUS BIENNIS (SYN. ABORTIPORUS BIENNIS FORMA THELEPHOROIDEUS, HETEROPORUS DISTORTUS, GRIFOLA BIENNIS, HETEROPORUS BIENNIS FORMA MESOPODA)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+3 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 2 von links: Martin Livezey (MLivezey) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 2 und unten 3+4+8 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Bilder oben 4 und unten 6+7 von links: Weisheit Veronika ©

 

Fotos oben 1 von links: Patrick Harvey (pg_harvey) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 4+5 von links: Richard Sullivan (enchplant) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut:

4-14 (17) cm Ø, hellbraun, gelbbraun, grau-braun, Rand weißlich bis ocker, später schmal umgebogen oder aufgewölbt, filzig, gezont, lederartig, kreiselförmig.

Fleisch:

Weiß, etwas rosa, lederartig-faserig, im Hut schwammig.

Stiel:

Fast nicht erkennbar, am Boden aufsitzend.

Röhren, Poren:

Weißlich, später rosa, rosa-gelb, labyrinth-artig, ungleich verwinkelt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-8 x 3-5 µm, Zystitiden bis 75 μm lang).

Vorkommen:

Parks, Gärten, Mischwald, gern grasige feuchte Zonen, auf vergrabenen Holzresten, auf Erde in der Nähe von Holzstrünken, zwischen Laub, oft Pflanzenstängel einwachsend, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, Regional sehr selten, RL Schweiz (VU).

Gattung:

Porlinge, Wirrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Kreiselförmiger Schütterzahn, Gezonter Korkstacheling, Dreieckiger Filzporling, Kiefern Braunporling.

Chemische Reaktionen:

KOH auf Fleisch negativ.

Bemerkung:

Bei dieser Art gibt es zwei Wuchsstadien, ein perfektes (geschlechtliches Stadium) und ein imperfektes (ungeschlechtliches Stadium). Im imperfekten Stadium werden die Sporen nur durch Abschnürung von Zellfäden gebildet.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Abortiporus

Priorität:

2

 

 

 

 

Bilder oben 1-7 und unten 1-6 von links: Weisheit Veronika ©

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Richard Sullivan (enchplant) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 22. August 2018 - 07:14:56 Uhr

 

 

  

“