awillbu1  Gewöhnliche Gelbflechte, Wandgelbflechte, Gelbe Baumflechte, Wand-Gelbflechte              UNGENIESSBAR! 

XANTHORIA PARIETINA

 

Gelbflechte

Gelbflechte3

 

Bild oben 1+4 und unten 7 von links: Jens Krüger ©   Bilder oben 2+3 und unten 5 von links: Klaus-Peter Blum (Schauenburg) ©

Gelbflechtt

Gelbflechtt-

gelb-flecht

gelb-flecht2

Gelbflechte2

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-8 (11) mm Ø, flächig bis 30 cm Ø, hellgelb bis ockergelb, flach blattförmig aufliegend, mit gelben bis ockergelben becherartigen Fruchtkörpern (APOTHECIEN), Unterseite heller.

Fleisch:

Gelblich, dünn.

Sporenpulver:

Gelblich (12-16 x 5-9 µm, ellipsoid,  hyaline, Asci achtsporig).

Vorkommen:

Meist Holz, seltener Mauerwerk, Gestein, nährstoffreichen Boden, stellt Symbiose zwischen Pilz und Algen dar, ganzjährig.

Gattung:

Flechten (Lichen), Blattflechte, Gelbflechte.

Verwechslungsgefahr:

Kalkgelbflechte, Körnige Dotterflechte, Leuchtflechte, Zitronengelbes Holzbercherchen.

Kommentar:

Die Flechte ist weder eine Pflanzenkrankheit noch ein Baumschädling, sondern die Flechte ist eine Lebensgemeinschaft aus Pilz und Alge, welches die Pflanze nur als Haftunterlage benötigt. Sie entnehmen der Pflanze keine Nährstoffe oder Wasser, schaden also der Pflanze nicht.

Chemische Reaktionen:

C-; P-; K+ lila; KC-.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Xanthoria_parietina

Priorität:

2

 

 

 

Flechten bilden mit verschiedenen

Algenarten Symbiosen, hier links z.B. mit der

 Luftalge Trentepohlia

 

 

Bild oben 1 von links: Klaus-Peter Blum (Schauenburg) ©                            Foto oben 4 von links: Bernhard Schregel (Gladbeck) ©           Bilder oben 5+6 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 5. Februar 2018 - 09:20:03 Uhr

“