awillbu1  Eichenwirrling, Eichenblättling, Eichentramete                        UNGENIESSBAR! 

DAEDALEA QUERCINA (SYN. DAEDALEA QUERCINA FORMA HEXAGONOIDES, TRAMETES QUERCINA, ANTRODIA HEXAGONOIDES, STRIGLIA INZENGAE, LENZITES QUERCINA)

 

Eichenwirrling

Eichenwirrling2

Eichenwirrling9

eichenwirr-ling3

 

 

 

 

eichenwirr3

eichenwirr4

Eichen-Wirrling

eichenwirr-ling

Eichen-Wirrling3

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzartig angenehm.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

5-20 (30) cm Ø, braun, graubraun bis rußgrau, tellerförmig, gezont, etwas gebuckelt, Oberseite uneben, Rand scharf, stielartige Anwachsstelle +/- auch mit rosa-violett.

Fleisch:

Braun, braungelb, korkig, zäh.

Röhren, Lamellen:

Weißlich, hellbraun, nussbraun, jung röhrlingsähnlich, später labyrinthisch, lamellenartig, blätterartig, Sobald der Fruchtkörper heranreift, brechen einige Porenwände zusammen und bilden so die kammerartigen Schlitze mit stumpfen Rippen, Schneiden oft heller. Die lamellenähnlichen Poren sind fest ineinander verwachsen und lassen sich nicht vom Fleisch trennen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4,8-7,2 x 1,9-4,4 µm, länglich elliptisch).

Vorkommen:

Häufiger Pilz Laubwald, hauptsächlich Eiche, Braunfäuleauslöser, mehrjährig, sehr häufig und überall findbar.

Gattung:

Porlinge, Wirrlinge (aus der Familie der Baumschwammverwandten).

Besonderheit:

Er gilt als Porling, obwohl er eine mehr oder weniger stachelartige bis lamellenartige Fruchtkörperschicht besitzt.

Kommentar:

Wenn an dem Pilz rosa- bis rosaviolette Farbverfärbung auftreten so könnte dies durch Cyanobakterien verursacht worden sein; oft auch in Verbindung (Symbiose) mit Algen. Meist nur im Spätherbst oder bei sehr feuchten Witterungsverhältnissen. Wenn der Befall dickschichtige und höckerige Formen annimmt, wird es meist ein Befall mit dem Lilafarbenen Wachskrustenpilz sein.

Verwechslungsgefahr:

Birkenblättling, Dickstacheliger Schwammporling (meist mit mehreren Hüten und mehr dreieckig übereinanderstehend, stachelig), Rötenden Tramete... diese rötet!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Eichen-Wirrling

Priorität:

1

 

Eichen-Wirr

Eichen-Wirr2

eichenwirr-ling2

eichenwirr5

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Uwe Hückstedt

eichenwirr

eichenwirr2

Eichenwirrling1004

Eichen-Wirrling4

 

Eichen-Wirrling2

 

 

Im fortgeschrittenen Alter kann der Eichenwirrling sehr dem Dickstacheligem Schwammporling gleichen!

Eichenwirrling9a

 

 

Bilder oben 7+8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

Foto oben 6 von links: Peter Kresitschnig ©           Bilder oben 7+8 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

 

 

 

Bilder oben 1-2 links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©    Fotos oben 6-8 von links: David Loidl (Pocking) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 21. November 2018 - 22:20:32 Uhr

“