awillbu1  Durchscheinendes Haarbecherchen, Verborgenes Eichen-Hyalinbecherchen                  UNGENIESSBAR! 

HYALOSCYPHA DAEDALEAE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: Gerhard Koller

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,4-1 (1,2) mm Ø, weiß bis leicht gelblich, fein behaart, Rand unregelmäßig verbogen, becherförmig, tellerförmig.

Fleisch:

Weiß bis leicht gelblich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (6-10,5 x 2,5-2,9 µm, krumm-birnenförmig, Schläuche zylindrisch, keulenförmig, 40-50 x 5,5-6,5 µm, achtsporig, Haken +, IKI + blau, Paraphysen 1,8 µm breit, fädig, teils gegabelt, 2-3 x septiert, oberes Septum meist mittig, Haare ca. 25 µm lang, Mitte 2,5-3,5 µm breit, Haare rau erscheinend, oft mit Tröpfchen besetzt).

Vorkommen:

Auf toten alten Ästen, Stümpfen, Zweigen, meist Eichenholz, Folgezersetzer, Frühjahr bis Winter in der frostfreien Zeit.

Gattung:

Becherlinge, Haarbecherlinge, Haarbecherchen, Holzbecherlinge.

Bemerkung:

Die gibt etwa 40 weiße LACHNUM-Arten (Haarbecherchen-Arten), sodass eine Unterscheidung zwangsläufig nur mikroskopisch sicher erfolgen kann.

Verwechslungsgefahr:

Kristalin-Weißhaarbecherling, Weißes Haarbecherchen, Kurzhaariges Weißhaarbecherchen, Schneeweiße Haarbecherchen (mit verdrehte Scheibe), Kleines Nadelholz-Haarbecherchen, Aschgraue Weichbecherchen, Schwarzes Spinnwebbecherchen, Bucheckernbecherling, Zweifarbiges Haarbecherling, Weißer Schüsselseitling, Zweifarbiges Haarbecherling.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Hyaloscypha

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 15. Januar 2018 - 17:08:33 Uhr

“

“ 

“