awillbu1  Dünnsporiges Kranzbecherchen                      UNGENIESSBAR! 

VIBRISSEA LEPTOSPORA (SYN. PEZIZA LEPTOSPORA, GORGONICEPS LEPTOSPORA, APOSTEMIDIUM LEPTOSPORUM, APOSTEMIDIUM LEPTOSPORA)

                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-5 (7) mm Ø, weißlich bis wachsig gelb, blassgelb, manchmal cremig, von Anfang an halbkugelförmig, später linsenförmigen mit dunklem Rand und orangegelber Scheibe. Unterseite dunkelgrau bis schwarz.

Fleisch:

Gelblich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Gelblich (20-230 x 2 μm, langgestreckt stachelig).

Vorkommen:

Auf gefallenen verfaulten Ästen und Stämmen, gern in der Nähe von Bächen, feuchtigkeitsliebend, Folgezersetzer, Frühling bis Sommer (Hauptzeit April bis Juni), sehr selten.

Gattung:

Becherlinge, Becherlingsverwandte.

Verwechslungsgefahr:

Braunsporiger Stachelbecherling, Gewundene Gallertträne, Goldgelbe Traubenbasidie.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Vibrissea

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 10. Januar 2019 - 10:08:44 Uhr