awillbu1  Braungraues Weichbecherchen                                       UNGENIESSBAR! 

MOLLISIA OLIVACEOCINEREA

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 und unten 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,3-1,5 (2) mm Ø, weiß, grau, braungrau, blaugrau, weißgrau, Hymenium dunkelbraun, becherförmig, zusammengedrückt, Rand ca. 50-80 µm, im Alter wellig, weißlich, Außenseite fein behaart, elastisch, nur mit starker Lupe oder Mikroskop gut zu erkennen.

Fleisch:

Weiß, transparent.

Stiel:

Kein oder kaum sichtbar.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (7,1-11,4 x 2,1-3,4 glatt, spindelförmig, unseptiert, Q = 2,6-4,7, Vm = 32 µm³, Paraphysen bis 51 x 3,5-4 µm, fadenförmig schmal, glatt, mit Bläschen gefüllt, OCI = 2, Asci 55-75 x 6-7, achtsporig, Porus + IKI = blau, Haken +, KOH minus, Subhymenium = hyalinen Hyphen, Marginalzellen 14 x 6 µm, glatt,  keulenförmig, Excipulum = kurze eckige Zellen).

Vorkommen:

Meist auf totem morschem Laubholz, oft Eiche Folgezersetzer, ganzjährig außerhalb der Frostzeit.

Gattung:

Becherlinge, Weichbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Aschgraue Weichbecherchen, Schwarzweißes Filzbecherchen, Grünblauer Weichbecherchen, Schwarzweißes Weichbecherchen, Holz-Weichbecherchen, Wulstrandbecherchen (ohne Haare), Schwarzes Spinnwebbecherchen, Weißrandbecherchen, Mützenförmiger Schüsselschwindling, Zweifarbiges Haarbecherling.

Kommentar:

Es gibt eine Unmenge von keinen Becherlingen. Die meisten sind ohne Lupe kaum sichtbar und meist nur mikroskopisch bestimmbar.

Tipp! Eine von uns empfohlene sehr gute Bestimmungsseite über keine Becherlingsarten (von Ingo Wagner) gibt es hier: www.asco-sonneberg.de

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Aschgraues_Weichbecherchen

Priorität:

3

,

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 26. Mai 2020 - 13:51:06 Uhr

“