awillbu1  Bischofsmützen-Glöckling            UNGENIESSBAR!    atod1 VERDÄCHTIG GIFTIG!

ENTOLOMA INFULA (SYN. NOLANEA INFULA, RHODOPHYLLUS INFULA, LATZINAEA INFULA, NOLANEA INFULA VAR. VERSIFORMIS, NOLANEA INFULA F. EPIXYLON, ENTOLOMA CHLORINOSUM, NOLANEA CHLORINOSA, ENTOLOMA INFULA VAR. CHLORINOSUM, AGARICUS INFULA)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis schwach aromatisch pilzig-würzig, wenn nitros, dann Varietät ENTOLOMA INFULA VAR. CHLORINOSUM.

Geschmack:

Ranzig unangenehm.

Hut:

2-4 (5) cm Ø, graubraun, orangebraun, olivbraun bis graubeige, trocken seidig, Mitte gebuckelt, meist mit deutlicher Papille, meist mit deutlichen konzentrischen Zonen, Rand gerieft, lange herabgebogenem, Habitus glockig bis konvex.

Fleisch:

Schmutzigweiß, braun, außen braungrau, faserig, dünn, brüchig.

Stiel:

Bis 8 (10) cm lang, 1-2 (3) mm Ø dick, graubraun, olivbraun bis graubeige, +/- auch etwas dunkler braun, gebrechlich, fein silbrig-weißlich bestäubt bzw. silbrig-glänzend, kahl, gefasert, längsrillig, knorpelig, steif, zentral hohl, Basis weiß-filzig, +/- leicht verdickt.

Lamellen:

Weißlich, schmutzig weißlich, spät erst rosa, tief ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Rosabraun (7,8-11 x 5-8 µm, mit 5-7 Ecken, teils auch abgerundet, Q = 1,3-1,6, Basidien ca. 32-45 x 10-13 µm, viersporig, mit Schnallen, Pileipellis, 2-9 µm, Caulozystiden fehlen, Stielhyphen an den Septen mit Schnallen, Zellen im Lamellentrama ca. 80-220 µm, Zystiden fehlen).

Vorkommen:

Wiesen, wenig gedüngten Weiden, Waldrand, Parks, Mischwald, Magerwiesen, meist auf feuchten, moosigen und sauren Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Rötlinge, Glöcklinge.

Verwechslungsgefahr:

Kreuzsporiger Rötling, Frühlingsrötling, Tränender Rötling, Niedergedrückter Rötling, Gelblichstieliger Rötling, Warzenglöckling.

Kommentar:

Es gibt eine makroskopisch und mikroskopisch gleich aussehende Art die aber einen Nitratgeruch hat. Sie wird als Varietät angesehen = ENTOLOMA INFULA VAR. CHLORINOSUM.

Besonderheit:

Rötlinge sind ohne Mikroskop schwer bestimmbar: Dieser wurde per Mikroskop bestimmt.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tlinge

Priorität:

3

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 30. Mai 2020 - 13:07:51 Uhr