awillbu1  Beringte Zirbenröhrling, Helvetischer Körnchen-Röhrling, Schweizerischer Körnchenröhrling           ESSBAR! 

SUILLUS AMERICANUS (SYN. SUILLUS SIBIRICUS SUBSP. HELVETICUS)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 und unten 1-8 von links: Tim Sage (mushroomobserver.org)      Fotos oben 3+4 von links: Anna Baykalova (anna_ru) (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Etwas bitterlich.

Hut:

3-8 (10) cm Ø, gelb, gelbbraun, rotbraun gefleckt, Huthaut abziehbar, Rand lange mit Velumresten behangen.

Fleisch:

Hell gelb, im Schnitt rosalich, vor allem am Stielfleisch.

Stiel:

Gelblich, intensiv schwefelgelb an der Spitze, braungekörnt, Basis rötlich.

Ring:

Hellgelb, dick, fast wollig-fransig, vergänglich.

Röhren:

Gelb, auf Druck rotbraun, später braunoliv, weitlöcherig, auch herablaufend, oft Guttationstropfen.

Sporenpulverfarbe:

Hellgelb (9-12 x 3,8-5,2 µm, elliptisch bis spindelig geformt, Cheilozystiden 75-90 x 7-12 µm, Basidien 25-35 x 6-10 µm, keulig geformt).

Vorkommen:

Unter Zirben (Zirbelkiefern), Symbiosepilz, Frühsommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), im mediterranen Gebiet häufiger, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Röhrlinge, Schmierröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelber Hohlfußröhrling, Brauner Hohlfußröhrling, Mediterraner Körnchenröhrling, Rostroter Lärchenröhrling.

Kommentar:

Durch den Ring von anderen Schmierröhrlingen gut trennbar. Leider ist dieser Ring auch schnell vergänglich.

Gifthinweise:

Relativer Speisewert:

DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 3.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Beringter_Zirben-Röhrling

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Tim Sage (mushroomobserver.org)

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 16. Juni 2020 - 19:59:01 Uhr