awillbu1  Behaartes Scheinbecherchen                         UNGENIESSBAR! 

PSEUDOLACHNEA HISPIDULA (SYN. PSEUDOLACHNEA HISPIDULA, DINEMASPORIUM HISPIDULUM, PEZIZA STRIGOSA VAR. HISPIDULA, DINEMASPORIUM HERBARUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1-3 von links: Dieter Wächter - Thiersheim ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut, Fruchtkörper:

1-2,5 (3,5) mm Ø, schwarz, Scheibe schmutzig weiß, Außen schwarz mit Borsten (Haaren ca. 300-370 µm) besetzt.

Fleisch:

Schwarz, etwas fleischig.

Stiel:

Fehlt, liegt auf dem Substrat auf.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (12,5-17,5 x 1,7-2,2 µm, spindelförmig, CILIUM ca. 2 µm, MACROCONIDIEN 12-15 × 1,6-2,4 µm, spindelförmig).

Vorkommen:

An verrotteten Ästen, Zweigen oder Holzspänen, gern an Holunderholzresten (SAMBUCUS NIGRA), Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst, selten.

Gattung:

Becherlinge, Scheinbecherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schwarzweißes Weichbecherchen, Eingesenkter Eichenrinden-Schlauchpilz, Kiefernnadel-Haarbecherchen, Glänzender Schwarzborstling, Gestielter Schwarzborstling.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Pseudolachnea

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 17:20:48 Uhr

“