awillbu1  Becher-Krustenflechte, Zerstreute Kuchenflechte                            UNGENIESSBAR! 

LECANORA DISPERSA (SYN. LECANORA UMBRINA SENSU AUCT.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: Richard Droker (wanderflechten) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut, Fruchtkörper:

1-2 (4) mm Ø, flächig bis 100 cm Ø, gelb, hellgrau bis schwarz, oft mit ca. 0,4-1,0 mm Ø braun gefärbten, flach becherlingsartige Fruchtkörper (APOTHECIEN) ausbildend, die immer einen weißlich-grauen Rand aufweisen.

Fleisch:

Gelb bis grau.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich (7-14 x 3-7 µm, Asci 50-65 x 12-18 µm, 8-sporig).

Vorkommen:

Gestein, Symbiosepilz, ganzjährig, selten.

Gattung:

Flechten (Lichen), Krustenflechtenart, Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Baumrindenbecherflechte (auf Borke), Rotfruchtige Krustenflechte, Gewöhnliche Feuerflechte, Rosa Köpfchenflechte (DIBAEIS BAEOMYCES = deutlich gestielt), Braune Köpfchenflechte, Gemeiner Moosbecherling, Rotleuchtender Kissenbecherling, Schwarzgesäumter Brandstellenbecherling, Heideflechte.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lecanora

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 19:06:16 Uhr