awillbu1  Barbarischer Klumpfuß                                    UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS BARBARORUM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-10 (12) cm Ø, gelb, zitronengelb, dottergelb, gelbbraun, olivebraun, feucht schleimig-schmierig.

Fleisch:

Weiß, in der Stielbasis leicht bräunlich, fest, dick.

Stiel:

Weiß, Basis +/- etwas gelbbraun.

Lamellen:

Rosa, rosagrau, alt rostbraun, ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (10,3-13 x 6-7,4 µm, Q = 1,5-2 µm).

Vorkommen:

Mischwald, gerne bei Tanne, Buche und Fichte, Symbiosepilz, wärmeliebend, häufiger in mediterranen Gebieten, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Schleierlinge, Klumpfüße.

Verwechslungsgefahr:

Fauliger Klumpfuß, Goldbrauner Klumpfuß, Violettgesäumter Klumpfuß, Dottergelber Klumpfuß, Papageien Klumpfuß, im Laubwald sehr ähnlich ist der Schöngelbe Klumpfuß, Grünlinge.

Chemische Reaktionen:

Mit NaOH (Natriumhydroxid) auf Hut weinrot, Phenol keine Reaktion, FeSO4  keine Reaktion, KOH gelblich-braun, Lignum – negativ, FeSO4 – negativ.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 25. Dezember 2017 - 15:47:31 Uhr

“